Das beste Team der Welt: Unser Hundling-Team!

Wir sind unglaublich stolz auf unser Team! Deren Freude und Begeisterung für den Zughundesport ist ansteckend. Aber seht selbst.

Mit Zughundesport habe ich 2014 angefangen. Ich liebe jegliche Outdoor-Aktivitäten, die mit seinen vierbeinigen Freund einfach viel mehr Spaß machen. Für mich ist „Canicross“ nicht nur ein Hobby, sondern eine Art besonderes Leben. So viele schöne Momente gemeinsam mit meinen Hunden zu erleben ist unbezahlbar.

Meine „Mentoren“ sind die Musher Alain Hercher (FR) und Andrea Wiegand (DE) von den beiden Gespannfahrern habe ich viel über den Schlittenhundesport erfahren. Sie unterstützen mich im Sport sehr und wir „tauschen“ untereinander auch mal die Hunde.
Um mich auf die Wettkämpfe optimal vorzubereiten arbeite ich mit „Trivolution-Training“ zusammen. Mein Trainer heißt Marc Rink.
Meine Hunde sind vollwertige Familienmitglieder und verbringen viel Zeit mit mir. Am liebsten nehme ich sie auch beim Training mit. Mache lange Wandertouren oder fahre mit Ihnen liebend gern ans Meer.

Ergebnisse:

  • 4 x Vize Deutscher Meister im Bikejöring
  • 1 x Deutscher Meister im Dogscooter II
  • 1 x Bronze Medaille IFSS Europameisterschaft Dogscooter II
  • 1 x Vize Deutscher Meister im Dogscoter I

Das sind Joana, Bounty und Nacho alias die Streberpfoten. Das Trio macht hauptsächlich Bikejöring, Canicross, Dogtrekking und Dogscootering, sie sind aber auch für Tricks, Fotoshootings und jegliche anderen Aktivitäten zu haben. Bounty ist 2014 geboren und seitdem sie 8 Wochen alt ist, an ihrer Seite.

2015 haben Joana und Bounty ihre Leidenschaft zum Zughundesport entdeckt und 2016 auf der Trabrennbahn in München ihr erstes Strong Dog-Rennen bestritten.

2018 war es dann soweit, der lang ersehnte Traum von einem Zweithund ging recht spontan in Erfüllung und Nacho trat in ihr Leben. Der etwa einjährige Rüde aus Spanien, er ist 2017 geboren. Seither bestreiten ihre Abenteuer zu dritt.

Ich bin Anne und zu meinem Rudel gehören der Lounis, ein Teutonenhund mit knapp 3 Jahren, und der Manni Junior (MJ), ein Hound, der jedoch erstmal Welpe sein darf, bevor ich ihn für den Zughundesport vorbereiten und begeistern werde.

Seit 2015 bin ich im Zughundesport unterwegs und kann nicht mehr ohne diesen Teamsport leben.Er hält uns nicht nur fit, sondern stärkt ungemein unsere Bindung. In der Vergangenheit haben Lounis und ich schon an einigen Wettkämpfen teilgenommen und waren dabei bereits sehr erfolgreich. Das schweißt zusammen!

So haben wir bspw 2018 zwei 1. Plätze beim Triathlon/Scooter in Oberhof sowie beim Irondog/Scooter unter der Rookies erkämpft. Haben an den StrongDogs Wild&Dirty teilgenommen und einige Qualifikationsrennen mit Bravour absolviert. Das klingt nach mehr und wir sind dabei.

Mein Schwerpunkt im Zughundesport liegt mit Lounis dabei vor allem auf Scooter und Canicross. Bikejöring ist zum jetzigen Zeitpunkt für uns lediglich eine Trainingsmöglichkeit, wobei ich mir mit MJ auch einiges vorstellen kann und wer weiß, wohin uns unsere gemeinsame Reise noch führen wird. Es bleibt immer spannend.

Neben all dem Zughundesport bin ich seit Anfang 2017 auch fester Bestandteil des Der Hundlingteams und helfe Annick auf den StrongDog Events.  #Stuart, #Kevin alias #Brunhilde und #Hildegard

#teamlounis

Ich bin Gerardus Everink 32 Jahre jung und übe diesen Sport mit viel Leidenschaft und Freude gemeinsam mit unseren vier Hunden aus. Vor sieben Jahren bin ich durch unseren ersten Hund einen Siberian Husky auf die Sportart Canicross gestoßen und hängengeblieben.

Es gibt nichts schöneres für mich gemeinsam mit unseren Hunden in der Natur zu trainieren und zu arbeiten. Mein Motto in diesem Sport lautet: Leidenschaft verbindet, den dabei zählt vor allem die Symbiose zwischen Hund und Läufer, den allein kommt hier niemand weiter-

Meine zwei Hound Rüden und ich sind an den Rennen mit dem Bike oder dem Scooter an zu treffen. Weil zum joggen bin ich nicht geboren….

Aber egal wie wir unterwegs sind ob ON Snow, Off Snow, On Matsch oder beim Dogtrekking am Berg……

Wir machen alles mit Freude, Begeisterung viel Humor und mit «Schwiiizer» Charm.

“Wie der Herr, so’s Gescherr.”

Auf der Suche nach einem bewegungsfreudigen Weggefährten fanden Zizou und ich 2014 zusammen. Da ich selbst sehr Ausdauersport- und Bergaffin bin, begleitete er mich recht schnell auf meinen Ausflügen u Trainings und nahm an Fitness recht schnell zu. Aufgrund seines, am Anfang, stark ausgeprägten Jagttriebes, war der Zughundesport eher ein Mittel zum Zweck, um ihn in bei meinen Laufeinheiten u im Berggelände besser zu kontrollieren u seinen fast unstillbaren Bewegungsdrang zu bündeln und gezielt umzusetzen.

Also ließen wir uns im Januar 2017 durch Annicks Fachwissen mit einer CC-Ausrüstung ausstatten und lernten fortan Kommandos wie “Rechts”, “Links”, “Go” und vor allem “Stop”. Auch sein Impulsverhalten änderte sich fortan enorm.

Mit dem Start beim “Strong Dog wild & dirty” in Kreuth erfüllte sich ein langersehnter Wunsch. Seither sind wir auf diversen CC-Events anzutreffen.

Am Liebsten entdecken wir neue Pfade, sausen auf dem MTB oder zu Fuß über Trails und lieben bei langen Wanderungen die Bergluft und das Panorama zu genießen. Im Training macht uns auch das Bikejöring Freude.

Pepe und ich sind im Canicross und Bikejöring aktiv. Seit dem ersten Strong Dog wild&dirty sind wir strongdogifiziert. Doch auch an langen Strecken haben wir riesen Spaß.

Durch den Sport sind wir eng zusammen gewachsen und ein echt gutes Team geworden. Unser Motto :”gemeinsam schaffen wir alles”

“Leidenschaft – für alles was schnell und schön ist …”

Ein Feuer, das seit meinem 16 ten Lebensjahr brennt!  Schnelle elegante Hunde, die meine extreme Liebe zum Sport teilen, so fand ich vor gut 13 Jahren meinen Weg in den Zughundesport. Allerdings traute ich mich erst 2015 beim irondog das erste Mal offiziell zu starten und hab mich von da ab immer weiter spezialisiert, sei es in der Ausbildung meiner Hunde oder meiner technischen Feinheiten. Heute findet man mich in erster Linie am Bike oder Scooter.

Ich bin wohl die älteste im Team aber nicht weniger leidenschaftlich dabei. Meine zwei eigene Hunde Mila und Kalle sowie meine „Enkelhunde“ Ria, Dante und Jack (die öfters bei mir sind) lieben das Laufen und sind motivierte Trainingspartner.

Über THS (Turnierhundesport), wo ich erfolgreich im Geländelauf mehrmals am Start war, bin ich in der Zughundeszene gelandet. Mein Better Mushing Seminar habe ich 2013 gemacht und bin danach fürs erste „nur“ bei Vulcanicross mit meiner kleinen Mila gestartet. Mit Kalle hat es richtig angefangen und in der Saison 2017/2018 waren wir mit Scooter bei einigen Wettkämpfen unterwegs. Ein paar StrongDog wild & dirty und Duathlon-Starts standen ebenfalls auf dem Programm.

Die Trainingscamps in der Schweiz und Lütsche Stausee sowie die Ausbildung zum Hundetrainer bei der Hundling in Sachsenkam waren einige der Höhepunkte meiner „Karriere“. Verletzungsbedingt mussten wir diese Saison zurückstecken, blicken aber positiv in die Zukunft.

Ich bin Matze, 30 Jahre jung und mein Team besteht aus zwei Australian Shepherd Lucky und Sam sowie einem Greyster/Hound Racer. Aktiv sind wir in den Sportarten Turnierhundsport, Canicross und Bikejöring, Dogtrekking sowie im Triathlon.

Asti, Captain Kirk und ich versuchen jede freie Minute in der Natur zu verbringen. Hier ist es uns völlig egal ob wir gehen, wandern oder rennen – Hauptsache verbringen gemeinsame Zeit im Freien. Wir sind ständig auf der Suche nach neuen Abenteuern oder neuen Herausforderungen – be strongdog.

Im Zughundesport haben wir unsere Leidenschaft gefunden. Für Asti ist es nicht nur ein Sport sondern eine Passion! Sie gibt immer 100%. Kirk hingegen ist unser Ruhepol, er ist der den nichts aus der Ruhe bringt. Egal ob Canicross, Bikejöring oder Dogscooting – wir sind bei allem mit Freude dabei.

“Nature ist not a place to visit – IT IS OUR HOME!”

Info folgt …

Wir, das sind Nicole, Lucy und Abby. Durch Zufall bin ich 2012 auf Canicross gestossen und seitdem bei diesem schönen Sport dabei. Im Training sind wir auch mit Rad oder Scooter unterwegs. Seit Anfang 2017 gehören wir zum Hundlingteam, was uns sehr freut.

Team Kunterbunt stellt sich vor: Wir sind bunt, innen und außen. Wild gemischt, und das ist gut so.

Ich bin Sabrina, alias Der Hundling – Odenwald. Zughundesport betreibe ich seit fast 5 Jahren, begonnen weil Teddy nicht von der Leine durfte.
Seit dem gibt es außer dem Berner-Mix Teddy noch den verhaltenskreativen Dalmatiner-Mix Dusty (der aber nur noch zum Spaß zieht) und X-Herder Lotte, die “Kleine” in der Runde.

Wir machen Canicross, Dogtrekking und Bikejöring. Bisher ohne große Rennerfolge, aber mit viel Spaß. Von IronDog bis Zugspitze waren wir schon dabei.

Durch die Trainerausbildung sind die Veranstaltungen leider etwas kurz gekommen. Dafür darf ich jetzt tolle Teams beim Start in den Sport begleiten, runter vom Sofa und rein ins Abenteuer. Ab Herbst sind wir dann auch wieder im Rennzirkus zu finden, bis dahin treiben wir uns auf schönen Trailrun-Events rum. Motto: Geht nicht, gibt’s nicht.

Wir sind Evelyn und Christopher aus Oberfranken und zu unserem Rudel gehören Magic, Raven, Eywa und Lou. Wir kamen durch den Geländelauf im Turnierhundesport zum Canicross, sind aber auch mit Bike und Scooter unterwegs. Zu unseren bisherigen Erfolgen :

  • 2x Bayerischer Meister im Geländelauf 5km Christopher mit Magic
  • Canicross-Einstieg beim Albtrail (jeweils Bestzeit bei Männern /Frauen)
  • Platz 4 (Christopher mit Eywa) Platz 7 (Evelyn mit Raven) Schlittenhunderennen Tierpark Ströhen
  • Platz 1 im Team 8km beim strongdog wild and dirty south
  • Platz 2 (Christopher mit Lou) Platz 5 (Evelyn mit Raven) beim strongdog Ultra Trail
  • Platz 2 im Team 8km beim strongdog wild and dirty north

Wir sind stolz ein Teil dieses großartigen Teams zu sein. Be wild, be free, be a strongdog

Wir sind Sarah und Christian und bringen britischen Humor mit ins tolle Der Hundling Team!

Ich (Sarah) bin mit meinem Sport und der Liebe zu Tieren groß geworden. Als ich 2013 in mein erstes eigenes Haus gezogen bin, musste ich mir zuerst Jess, einen Labrador x Springer Spaniel, ins Haus holen – danach kam dann erst der ganze Rest!

Nun wohnen wir seit 2016 glücklich in Deutschland und lieben und leben den Sport. Chris arbeitet bei Puma, ich bei Adidas. Chris hat eine erfolgreiche und internationale „track & cross-country“ Karriere hinter sich und bringt sehr viel Talent und Leidenschaft mit in unser Training. Sein erstes Canicross-Rennen wurde gleich mit einem Podiumsplatz belohnt!

Nun sind wir mit Poppy, unserer skandinavischen Hündin, auch zu viert unterwegs. Sie ist gerade erst ein Jahr alt geworden, steht aber schon bei kürzeren Canicross-Rennen ganz begeistert an der Startlinie! Wir lieben die Zeit zu viert zusammen und leben täglich unser Motto „life is better together“.

Mein bisher tollstes Erlebnis war das Rennen Strong Dog Wild & Dirty South 5 km 2019, das ich zusammen mit Jess und Chris gewonnen habe! Meine Highlights unter anderem sind auch `Schnee Canicross´ und Hunde Triathlons, wie zB. IronDog, wo wir es zum zweiten Mal in Folge auf den zweiten Platz geschafft haben – der Sport begeistert mich einfach so sehr!

Uns ist die Zeit draußen, zusammen als Familie, und der Spaß am aller wichtigsten und wir sind mehr als aufgeregt nun auch Teil des Der Hundling Teams sein zu dürfen!

Birgit Kostbahn (Ambassador)

Dem Zughundesport bin ich seit 2005 verfallen. Durch meine Freunde Thomas Hartmann und Silke Welt hatte ich die Möglichkeit diese Welt kennenzulernen.Begonnen habe ich mit dog-handling, es folgten erste Versuche mit dem Bike und in der 4 –Hundeklasse. Inzwischen fahre ich immer noch Bike, hatte einige Starts im canicross (mit 3 maliger Teilnahme an der Trophee des Montagnes), fahre Scooter mit 1 oder 2 Hunden und immer noch 4 Hunde sowohl im Schnee als auch dryland. Zuhause haben wir „mehr als 3“ Hounds, die sowohl mit uns im Einsatz sind, als auch mit Nachwuchssportlern, die bei uns trainieren.

Im Zughundesport bin ich auch noch als Better-Mushing Referentin, Rennrichter, Sportdirektor des Verbandes und in dem Verein SCV- Hessenhounds aktiv. Und ganz wichtig für mich, ist die seit Jahren bestehende Zusammenarbeit, aus der Freundschaft wurde, mit „Annick DerHundling“, die dem deutschen Zughundesport schon lange ihren Stempel aufgedrückt hat, in Punkto Qualität, Innovation, Professionalität… die Liste ist lang und noch lange nicht zu Ende.

WIR LEBEN DEN TEAM SPIRIT

Unser Der Hundling Team zeigt, wie abwechslungsreich Zughundesport ist. Egal, ob man mit seinem Hund zusammen beim Canicross-Rennen um Sekunden kämpft, beim Bikejöring durch anspruchsvolles Gelände lenkt oder mit einem ganzen Hunderudel mit Schlitten über den verschneiten Trail rast.

Die Begeisterung für den Sport und für die Verbundenheit mit dem Hund springt aus jeder Zeile ihrer Vita. Wir sind mächtig stolz auf unser Der Hundling Team und wünschen allen wunderschöne Momente mit ihren Lieblings-Vierbeinern.

KONTAKT