Skating/Skijöring Grundkurs mit Klaus Marbe

> Voraussetzungen

Die wichtigste Voraussetzung ist natürlich, dass man Spaß am Wintersport hat. Grundsätzlich eignet sich diese Sportart für jeden, der über eine gute Grundkondition verfügt und seinen Körper gerne sportlich betätigt, ohne ihm dabei zu viel zuzumuten. Langlauf ist grundsätzlich ein sehr gelenkschonender Sport, da die Bewegungen sehr dynamisch verlaufen, während die Belastung eher reduziert ist. Neben dem Rumpf wird vor allem die Arm- und Beinmuskulatur gefordert. Und natürlich kann man mit regelmäßigem Training auch abnehmen: Ausdauer- und Muskeltraining lässt Fettpölsterchen schmelzen und bringt den Stoffwechsel wunderbar auf Trab.

> Zielgruppe

Dieser Kurs bietet einer breiten Zielgruppe den Einstieg in die Welt des Skilanglauf Skating Stil. Durch die wichtigsten Basiselemente der Technik werden Sicherheit und Vertrauen vermittelt und gestärkt. Durch meinen progressiven Aufbau des Kurses ist auch der Breitensportler angesprochen und sollte seine Technik verbessern können.

> Zielsetzung

Nach Beendigung dieses Kurses soll jeder Teilnehmer in der Lage sein, den Skating Stile zu beherrschen und die Grundelemente verstanden haben. Bei diesem Kurs lege ich sehr großen Wert auf kleine Erfolgserlebnisse eines jeden Einzelnen und die schöne Erkenntnis wirklich etwas Neues gelernt zu haben und die Lust auf „the next Level“ zu bekommen!

> Mitzubringen sind

Die richtige Kleidung und eine gute Skiausrüstung ist die Grundvoraussetzung, um beim Skilanglauf loslegen zu können. Wichtig ist, dass die Bekleidung beim Wintersport optimal vor Kälte schützt. Am besten funktioniert dies mit dem bewährten Lagenlook: Eine Schicht liegt direkt auf der Haut auf, sie leitet den Schweiß vom Körper weg. Ideal dafür ist atmungsaktive Funktionsunterwäsche. Die zweite Schicht ist ein wärmendes, aber atmungsaktives Fleece oder auch ein Thermoshirt, das sich speziell für den Skilanglauf eignet. Die äußerste Schicht fungiert als Schutz vor Kälte und Wind. Auch sie muss aus atmungsaktiven Materialien bestehen und sollte zumindest so locker sitzen, dass man volle Bewegungsfreiheit genießt. Wichtige Accessoires für den Langlauf sind außerdem eine Kapuze an der Jacke, Handschuhe und eine Mütze beziehungsweise Ohrwärmer. Es ist nie falsch, sich beim Kauf dieser Bestandteile von einem Fachmann in einem Geschäft für Wintersportbekleidung beraten zu lassen, denn die Ausrüstung sollte auch auf den Körper des Sportlers abgestimmt sein. Das gilt natürlich vor allem für die Skier und die Stöcke. Um die Augen vor dem UV-Licht und vor Schneeblindheit zu schützen, sollte nicht auf eine Skibrille verzichtet werden. Alternativ dazu kann man auch eine normale Sonnenbrille mit ausreichendem UV-Schutz verwenden.

> Schmankerl

Wenn es kalt genug ist cruisen wir auch mit den Fatbikes über die Piste und unsere Schlitten dürfen natürlich auch gerne getestet werden.

Das Training findet natürlich auch mit dem eigenen Hund statt, es wird aber auch viel ohne Hund geübt.

Termine: 27.-28. Januar 2017 (AUSGEBUCHT) und 25.-26. Februar 2017
Trainer:
Klaus Marbe
Ort: Der Hundling / Zughundezentrum Oberland / auf der hauseigenen Rennstrecke
Kosten: 199 € (exkl. Unterkunft, Skating-Ausrüstung und Verpflegung)
Leihservice Skating-Ausrüstung: 38 € (Skating-Skier, Schuhe, Stöcke komplett für beide Tage)

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Der Grundkurs findet natürlich nur bei genügend Schnee statt!

Anmeldungen sind ab sofort unter go@derhundling.de oder über unser Kontaktformular möglich!